Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Oberbayern

 Matthias Fischer ist erster Popmusik-Beauftragter des Bezirks Oberbayern
„Ich werde kreativ Schaffende tatkräftig unterstützen“  

Jazz-Schlagzeuger, Mediengestalter und Musikjournalist: Matthias Fischer ist ein künstlerisches Multitalent. Als erster Popularmusik-Beauftragter des Bezirks Oberbayern wird der 28-jährige Münchner beruflich neue Wege gehen. Am 1. Juli trat er seine im Kulturreferat des Bezirks angesiedelte Position an. Sein Fokus wird auf der überregionalen Vernetzung der Musikszene, Servicearbeit und Beratung junger Musiker sowie der Kontaktpflege der Szene zu Politik, Wirtschaft und Sponsoren liegen.

Matthias Fischer ist in Augsburg aufgewachsen. Nach dem Musikstudium in Würzburg mit Hauptfach Jazzschlagzeug hat er einen Masterstudiengang Musikjournalismus im öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunk absolviert. Einen besonderen Fokus hat er dabei auf multimediales Arbeiten gelegt. Der Münchner spielt selbst aktiv in einer Soul-Coverband sowie einem Jazztrio als Schlagzeuger.

Der Popmusik-Berater glaubt an die verbindende Kraft der Musik. Diese Überzeugung kam ihm zugute, als er 2012 mit seinem Jazz-Trio Zahg das erste barrierefreie Jazz-Konzert in Augsburg organisiert hat – ein spannendes Projekt zum gesellschaftlichen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. „Musik hat die Macht, dem Menschen auf direktestem Wege das zu geben, was ihn bewegt: Emotionen“, sagt der Schlagzeuger (Wortlaut-Interview im Dateianhang). Für Schüler und Schülerinnen der Landesschule für Gehörlose hatte er zuvor bereits mehrere Trommel- und Koordinationsworkshops geleitet. So ist ihm auch eine wichtige Aufgabe des Bezirks, Menschen mit Behinderung Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen, nicht neu.

Kategorie: Musik

K10 auf Facebook