Montag, 01 September 2014 23:25

Alexander Bálly | Krimi-Lesung und Signierstunde | 4. Okt.

von

AlexanderBally 388x245

"Der Tote am Maibaum" ist der aktuelle Holledaukrimi von Alexander Bálly, erschienen im Frühjahr 2014 in Sutton Verlag. Am Samstag, 4. Oktober, wird der Autor sein Buch präsentieren, signieren, Fragen beantworten. In der Innenstadt-Filiale von Hugendubel, Theresienstraße, liest er von 12 bis 13 Uhr, ab 14.30 Uhr dann in der Filiale im Westpark.

Alexander Bálly lebt selbst in der Holledau. Als Opfer seines ersten Regionalkrimis hat er einen Bauunternehmer gewählt, der aufgeknüpft am Wolnzacher Maibaum gefunden wird. Als Ermittlerduo treten ein Metzgermeister im Ruhestand und seine Enkelin auf. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder existierenden Maibäumen weist Bálly weit von sich, gibt in seinem Roman jedoch echte Einblicke in Denken, Dialekt und Dialoge aus dem Hopfenland. Eine feine Mischung aus Lokalkolorit und schwarzem Humor begeisterte sich nicht nur Hallertauer-INFO über den erfolgreichen Heimat-Krimi.

Neben seiner literarischen Passion hat sich Bálly, der in Pfaffenhofen lebt und arbeitet, zum Ziel gesetzt regionale Literatur, Autorinnen und Autoren zu vernetzen, den Austausch über literarisches Arbeiten zu fördern. Im Autorenkreis Silbenschmiede finden regelmäßige Treffen statt, das nächste am 16. Oktober in Pfaffenhofen. Mehr dazu bei Silbenschmiede oder direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Der Tote am Maibaum, 328 Seiten, Broschur, ISBN: 978-3-95400-328-0, 1. Auflage 07.03.2014, Sutton-Verlag/Bayern; als E-Book 9,99 €.

 

 

Gelesen 4607 mal

K10 auf Facebook

k10net

Kulturkanal Ingolstadt berichtet über den neuen Verein der Kreativprofis NEUE SICHT e.V. Mitmachen! https://t.co/j2TnhLZwTf