Sonntag, 15 Juli 2012 21:31

Architektur Mobilität Stadt – Audi Urban Future Award

von

audiUFA1

Die Frage die Architekten und den Automobilhersteller AUDI verbindet ist so einfach wie spannend und komplex: Wie werden die Menschen in Zukunft leben, wie sich fortbewegen, wie werden die Städte aussehen?

Audi will weiter von Städten lernen und städtische Zukunft mit gestalten. Für die zweite Auflage des Audi Urban Future Award 2012 nehmen sechs internationale Architekturbüros sechs Metropolregionen und Mega-Cities in den Fokus: Boston/Washington, Istanbul, Mumbai, Pearl River Delta, São Paulo und Tokyo. Am Beispiel dieser Metropolen entwerfen die Award-Teilnehmer jeweils zugeschnitte Visionen für die individuelle Mobilität der Zukunft. Der innovativste und zukunftsweisendste Entwurf wird im Oktober in Istanbul mit dem zweiten Audi Urban Future Award ausgezeichnet, den mit 100.000 Euro höchst dotierten Architekturpreis Europas.

Erste Positionen und ersten Austausch zwischen Audi Experten und den Architekten gab es auf dem „Metropolis & Mobility Dialogue“ am 15. Mai 2012 in Ingolstadt im Museum Mobile. Urbane Räume mit großen Unterschieden – geografisch, historisch und kulturell – wurden präsentiert. Bewegung oder auch Mobilitäten, das stellten die Architekten dar, gehören zu einer Megacity von heute. Sie sind ein ganz elementarer Teil ihrer Logik. Und es wird einen Paradigmenwechsel hierzu geben.

Die Städte sind aber auch die Wachstumsmärkte der Zukunft, wie Rupert Stadler feststellt. Der AUDI-Chef verspricht sich Erkenntnisse über zukünftiges Wohnen und Arbeiten und darüber wie das Unternehmen auf die künftigen Fragen der individuellen Mobilität mit Technik und Ausstattung der Fahrzeuge antworten kann.

Der gesamte Wettbewerb kann im Internet verfolgt werden unter www.audi-urban-future-initiative.com Er ist ein höchst spannende Mischung aus Markt-, Trend- und Zukunftsforschung. Im Dialog mit Architekten, Soziologen, Forschern und einem Team von Audi geht es um offene Systeme der Mobilität, um Gesellschaft, Lebensstile und Gewohnheiten. 
audiUFA2

Die Scribble-Zeichnungen entstanden während der dreistündigen Präsentation im Museum Mobile, als gesetzter Kontrast zur hochdigitalisierten Präsentation der sechs Architekturbüros. David Vignolli und Jesie Willey sind Zeichner aus der Londoner Staragentur Scriberia und haben die Konferenz auf ihre Weise gehört, gesehen, interpretiert. Scribble Kick off Audi Urban Future Award Konferenz – oben: Sao Paolo / Mumbai.; unten: Tokio, Pearl River Delta, Istanbul, Boston.

Gelesen 8914 mal